Tentoonstelling
Bis den 1. April 2012

Es war einmal eine Römerstraße

Ausstellung ”Es war einmal eine Römerstraße ...”
Thermenmuseum Heerlen 10. September 2011 – 31. März 2012

Im Thermenmuseum Heerlen findet vom 10. September 2011 bis 31. März 2012 die internationale Ausstellung “Es war einmal eine Römerstraße - Reisen im nordrömischen Reich” statt. Diese Ausstellung erzählt von Bau und Nutzung von Römerstraßen im nordwestlichen Europa. Die Ausstellung zeigt Objekte von 19 Museen aus fünf europäischen Ländern, darunter römische Prachtstücke aus unter anderem Xanten, Trier, Paris und Köln.

Die Römerstraße
Nachdem die Römer das heutige Nordfrankreich, Belgien und Südlimburg erobert hatten, legten sie in diesem Gebiet große Hauptstraßen an. Diese Römerstraßen wurden intensiv genutzt: von Soldaten, dem kaiserlichen Postdienst, Händlern und Bauern, die ihre Produkte zum Markt brachten. Wie wurden die Straßen gebaut? Was wissen wir über den Verkehr auf diesen Straßen? Wer bereiste sie? Hatten die Römer auch Wegweiser? Derlei Fragen widmet sich die Ausstellung “Die Römerstraße” im Thermenmuseum.

Via Belgica
Eine sehr bekannte Römerstraße ist die Via Belgica. Sie verlief von Boulogne-Sur-Mer über Bavay, Tongeren, Maastricht und Heerlen nach Köln. In Coriovallum, der römischen Vorläuferin der Stadt Heerlen, lag die Kreuzung der Via Belgica und der Straße von Aachen nach Xanten. Diese Lage ließ Coriovallum zu einem blühenden Handelszentrum werden, wo zahlreiche Reisende täglich Halt machten oder übernachteten. Es ist kein Zufall, dass gerade hier ein öffentliches Badehaus gebaut wurde. Die Ruine dieses Badehauses kann im Thermenmuseum noch immer besichtigt werden.

Internationale Zusammenarbeit
Die Via Belgica verband römische Städte über große Distanzen hinweg, und das ist fast 2000 Jahre später noch immer der Fall. Das Thermenmuseum organisierte zusammen mit dem Römisch-Archäologischen Museum in Bavay diese besondere Ausstellung. In Bavay sind die Reste des römischen Forums der Stadt Bagacum zu bewundern, einst Hauptstadt des gallischen Stamms der Nervii. Ein weiterer internationaler Aspekt ist die Tatsache, dass im Thermenmuseum Ausstellungsstücke aus 19 Museen aus fünf europäischen Ländern gezeigt werden.

Eintritt und Öffnungszeiten
Die Ausstellung “Es war einmal eine Römerstraße” findet vom 10. September 2011 bis einschließlich 31. März 2012 statt. 2012 beträgt der Eintritt für Erwachsene 6,75 Euro, für Senioren, Studenten und Schüler 6,25 Euro und für Kinder von 4 bis 12 Jahren 5,75 Euro. Inhaber der Museumsjahrkarte und Kinder von bis 3 Jahre gratis, Schulklassen 3 Euro p.p. Daten von Vorträgen, Wanderungen, Veranstaltungen und weitere Informationen unter

Informationen anfordern

Fragen?

Kontaktieren Sie uns:
Telefon +31 (0)45 560 5100
E-mail info@thermenmuseum.nl

Rufen Sie mich zurück:
Wenn Sie Ihre Nummer hier gebt,
rufen wir Sie zurück.