vom 31. Januar bis 3. Mai 2015

Fahndung nach Augustus

Fahndung nach Augustus

Suche nach den Wurzeln der Euregio 

Wie alt sind die großen Städte in der Euregio, wie Aachen, Heerlen, Maastricht und Jülich nun eigentlich? Und wurden sie von Kaiser Augustus gegründet? Diese und weitere Fragen werden in der Ausstellung "Fahndung nach Augustus" beantwortet,  vom 31. Januar bis 3. Mai 2015 wird die Ausstellung im Thermenmuseum zu sehen sein.
 
Seit 2012 arbeitet eine euregionale Gruppe aus Archäologen, Historikern und Kuratoren von Museen aus dem deutsch-niederländischen Grenzgebiet zusammen. Die "Vicus Forschungs-gruppe“ (Vicus = kleine römische Stadt) konzentriert sich auf den römischen Ursprung der vier modernen Städte. Sie sind in den vergangenen Jahren auf die Suche nach den Wurzeln unserer modernen Euregio gegangen.

Die Ausstellung "Fahndung nach Augustus" ist das Ergebnis dieser Forschung. Die Wanderausstellung ist in den vier großen Städten der Euregio zu sehen. Ab dem 31. Januar 2015 ist die Ausstellung aus Aachen im Thermenmuseum Heerlen, danach zieht die Austellung nach Maastricht und Jülich.

In der Ausstellung finden Lesungen statt, unter anderem von Andreas Schaub (Stadtarchäologe Aachen), Marcell Perse (Archäologe und Direktor des Stadtmuseums Jülich), Gilbert Soeters (Stadtarchäologe Maastricht) und Karen Jeneson (Kuratorin Thermenmuseum). Am Mittwoch, den 11. Februar startet Gilbert Soeters, Stadtarchäologe Maastricht, die Serie mit einem Vortrag über römischen Maastricht.

 

Informationen anfordern

Fragen?

Kontaktieren Sie uns:
Telefon +31 (0)45 560 5100
E-mail info@thermenmuseum.nl

Rufen Sie mich zurück:
Wenn Sie Ihre Nummer hier gebt,
rufen wir Sie zurück.